• UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG
  • UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG

Sonderausstellung

LEOPOLD-HOESCH-MUSEUM, DÜREN

2016

Leistungen:
Ausstellungsgrafik
Raumgestaltung

Fotos:

Peter Hinschläger Fotografie, www.hinschlaeger.de

Auftraggeber: Museumsverein Düren

UNSERE WERTE? PROVENIENZFORSCHUNG IM DIALOG

Leopold-Hoesch-Museum und Wallraf-Richartz-Museum

Die Geschichte des Leopold-Hoesch-Museums in Düren steht in einem engen Verhältnis zum Wallraf-Richartz-Museum in Köln. Für diese Verbindung steht der Kunsthistoriker Dr. Helmut Richard May (1906–1993), der in Personalunion ab 1933 im Wallraf-Richartz-Museum tätig war und zugleich von 1934 bis 1936 das Dürener Museum leitete. In der Ausstellungskooperation werden erstmals das Netzwerk von Sammlern, Kunsthandlungen, Institutionen, Ausstellungen und Publikationen, sowie die Beziehung zwischen den Häusern im Nationalsozialismus aufgezeigt und sie ermöglicht zudem einen Einblick in die aktuelle Arbeitsweise der Provenienzforschung beider Museen im Rheinland.

4.12.2016 – 19.3.2017